Deutsche Haiku Kyoto

Haikuwettbewerb für Studierende japanischer Universitäten und Oberschulen

und hier die Gewinner-Haiku 2014

IRIS-Gold-Preis:
Ein kalter Abend
golden glänzen Kastanien
im gekochten Reis
(Maika Iguchi)

(Kommentar: Der Gegensatz eines kalten Winterabends steht in gutem Kontrast zur warmen häuslichen Atmosphäre des gekochten Reises, sogar mit Esskastanien)

IRIS-Silber-Preis :
Unter dem Ahornbaum
Laubblätter rascheln
ich knie nieder
(Aiko Inoue)

(Kommentar: Die dritte Zeile zeigt ein Überraschungsmoment. Niederknien, um wahrscheinlich einige schöne Blätter zu sammeln oder nur einfach den weichen Blätterteppich zu spüren, oder nur die Farbenpracht zu bewundern.)

IRIS-Bronze-Preis:
Ein Insekt stimmt an
eine lange Nacht im Herbst
Einsamkeit
(Sachie Matsumoto)

(Kommentar: Das Insekt singt einsam, man denkt an seinen baldigen Tod, dazu passt die Herbststimmung und das Gefühl
des Lesers oder Autors der Einsamkeit.)

IRIS Motivationspreis Saskia:
Gingko am Campus
gelber Teppich – ausgerollt
bis vor die Klasse
(Rio Otsuka)

(Kommentar: Eine schöne neue Sichtweise auf die vielen gefallenen Gingkoblätter.)

IRIS Motivationspreis Volker Friebel:
Abkühlen der Liebe
gefallene Blätter tanzen
im Herbstwind
(Ayako Satou)

(Kommentar: Das persönliche Empfinden wird gut ausgedrückt durch die fallenden  Blätter im Herbstwind.
Ihr Tanzen erinnert an schönere Zeiten.)

Karl Lubomirski-Gold-Preis:
Nachts beim Feuerfest
der Tengu und ein Funke
kommen vom Himmel her
(Ayano Miyazaki)

Kommentar: Hier ist es die Gleichzeitigkeit Tengus und eines Funkens, zweier
geschiedener Welten, beides Erdabkömmlinge,die das Gedicht aber in den
Himmel versetzt, um sie von dort abzuberufen, um sie verehren zu dürfen.
Ein Bedürfnis nach Veredelung spricht sich aus und verrät einen ganz
bestimmten Charakter. Und dieser wird immer so denken, aber nicht
immer zur eigenen Erbauung.

(天狗と火花というふたつの異なる世界がここには同時に表わされている。これらふたつは地上のものであるが、この詩はそれを天上のものに移し、崇拝の対象とさせてもらうためにそこから呼び降ろしているのである。洗練されたいという思いが吐露されていて、ある明確な性格が図らずも示されてい。この性格の人は常にそう考えるが必ずしも自分の修養のためではない。)

Karl Lubomirski Silber-Preis:
Zeit der Dämmerung
herbstlicher frischer Wind streicht
durch meinen Körper
(Kanae Yamamoto)

Kommentar: Herbstlicher frischer Wind streicht............
Man ist von milder Luft das Streichen gewohnt, hier aber ist dieser
Rest von Sommer noch im Herbst enthalten, wenngleich er nicht den
Körper entlang streicht , oder ihn umschmeichelt, sondern durchdringt.
Dieses Durchdringen ist ein ganz wesentliches Element, denn es verrät
Härte, Herbheit, Unumkehrbarkeit. Es verrät etwas, vor dem man sich
schützen muss . Der Mensch ist nunmehr Opfer, nicht mehr Handelnder.
Die Initiative ist auf den Wechsel der Gegenwart übergegangen.

(ひとは穏やかな風にはふつう優しくなでられるものである。ここではそういう夏の名残が、体をなでて通るとか優しく包むとかをせず、

体に染み渡るものとなっていても、秋にもなお残されている。この「染み渡る」ことが本質的な要素であって、それは厳しさ、過酷さ、

立ち返ることの不可能さを図らずもあらわしている。それはひとが気をつけなければならない何かを図らずも明らかにしている。

人間はここではもはや犠牲であって、行動の主体ではない。主体性は時間の交替に移っている。)

Karl Lubomirski-Bronze-Preis:
Sonnenuntergang
ich bin auch gebräunt in
der Ahornfarbe
(Risa Sue)

Kommentar: Ein rätselhafter Text. Der Sonnenuntergang wird als Quelle, als
Niederschrift des Sonnenwillens im Ahornblatt festgehalten, das seine
Färbung ja wieder von ihm empfing. Hätte der Verfasser, die Verfasserin
hier ein "von" der Ahornfarbe gesetzt, wäre es eine Spiegelung. Aber das "in"
wirkt vieldeutig, gerade im Deutschen und erweitert die Aussage
beträchtlich, ja versieht sie mit der eingangs genannten Rätselhaftigkeit.

(謎めいた詩行である。日没は太陽の意志の源泉として、太陽の意志を書きとめたものとして、

楓の葉の中の残されている。楓の葉はその紅葉をそこから受け取る。作者がここで紅葉「によって」と言っていたら、

それは照り返しのことである。しかし「のなかで」はまさにドイツ語では多様な意味を持っていてこのメッセージの意味を著しく広げ、

最初に述べた「謎めき」をそれに与えるのである。)

Basho Gold-Preis:
Mit stumpfem Blick
zu dem Herbstvollmond aufschaut
die Vogelscheuche
(Mayuna Hashimoto)

Basho Silber-Preis :
Abends Sternenfest
Blicke auf die Milchstraße
Ein hübsches Mädchen
(Mako Ishiyama)

Basho-Bronze-Preis:
Im schönen Bach
färben sich die Blätter
wie der Sternenhimmel
(Etsuko Hirahara)

IRIS-Sonderpreise:

Haruka Kawai
Eine Mondsichel
beleuchtet den ersten Frost.
Oh, es glänzt so sehr!

Hiroshi Hayakawa
Am kalten Morgen
sieht man mit dem weissen Atem
ersten Reif im Feld

Misa Okamoto
Ein rotes Blättchen
Mein Lieblingslesezeichen
Gedankenwelt

Ryo Kajikawa
Esskastanie
ich röste sie ihm Feuer
sie stach mich vorhin

Riho Kamada
Die roten Blätter
wehen in der Herbstsonne
wie ein schöner Tanz

Ryosuke Kogawa
Reife der Äpfel
der süße und sau‘re Duft
als Geschenk für dich

Ryota Osawa
Kalter Wind kommt
mein Portmonee ist kälter
als mein Körper

Erina Aizawa
Eine Sternschnuppe
in einer langen Herbstnacht
Vollmond beleuchtet

Miho Morita
Durch das Himmelblau
hat der Wind mir gegeben
hier ein rotes Blatt

Yuri Hatatani
Blätter von Bäumen,
fallen viele mit dem Wind.
Ich fühl‘ mich traurig.

Michiko Watanabe
In dem klaren Teich
glänzen golden die Fische
Nein! Das sind Blätter

(Anmerkung der Veranstalter: Wir bitten zu entschuldigen, dass es nicht zu allen Haiku Kommentare der Juroren gibt.)

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.